Praxis für Praxis für Osteopathie in Leer

Eine Entscheidungshilfe

Mit diesen Fragen möchte ich Sie anregen Ihre Motivation für eine psychologische Beratung herauszufinden, indem Sie Ihre Unzufriedenheit oder den Konflikt näher betrachten, ihn genauer benennen und eingrenzen können und Ihnen so eine Entscheidungshilfe sein.

  • 1. Schritt: Schreiben Sie das Problem/ den Konflikt/ Ihre Unzufriedenheit auf. Am besten abends in Form eines Tagebuches. Hilfreiche Fragen: Wann bin ich unzufrieden? Warum? Führe ich die Situation auf bestimmte Personen zurück? Wiederholen sich die Vorfälle, deutet sich ein Muster an? So entsteht ein Überblick auf Ihre Lebenssituation.

  • 2. Schritt: Auswertung des Überblicks: Fallen Ihnen schon Lösungsansätze oder Lösungen auf, so dass Sie Änderungen vornehmen können?

  • 3. Schritt: Sie kommen mit Ihren Lösungsideen an Grenzen und erzielen nicht den gewünschten Effekt. Dann kann es gut sein, sich genau für dieses Thema sich psychologische Beratung zu nehmen.