Praxis für Praxis für Osteopathie in Leer

Kinderosteopathie

Kinderosteopathie

Die Ziele der Kinderosteopathie liegen in der Begleitung der unterschiedlichen Phasen der Kindheit, in der Unterstützung der physiologischen Entwicklung der verschiedenen Gewebe und Organe des Kindes. Dieses Zusammenspiel kann helfen, sensomotorische und emotionale Störungsfelder zu vermeiden.
Im Säuglings-, Kleinkind- und Kindesalter können vielfältige Störungen auftreten. Eine ungünstige Lage im Mutterleib oder eine schwere Geburt könnten durch eine Hilfestellung gezielter kinderosteopathischer Behandlung begünstigend auf die weitere Entwicklung wirken.
Auch im späteren Kindesalter auftretende Störungen wie zum Beispiel Konzentrationsstörungen, Sprachprobleme, Leseschwäche oder Hyperaktivität, können durch eine kinderosteopathische Therapie behandelt werden. Dies gilt ebenso für ständig wiederkehrende Infekte, die durch spezielle manuelle Techniken beeinflusst und behandelt werden können.
Meine abgeschlossene zweijährige Ausbildung zur Kinderosteopathin ermöglicht es mir, empathisch und mit gezielten Techniken das gesunde Heranwachsen Ihres Kindes zu begleiten. Vorherige und weiterführende Fortbildungen bereichern diesen Fundus.
Als Verbandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Kinderosteopathie kann ich Ihnen den Link www.dgko.de weiterempfehlen.
Weitergehende Informationen zur Kinderosteopathie können Sie auf www.bv-osteopathie.de nachlesen.